Wir erweitern unsere
Kompetenzen und
Prüfmöglichkeiten
mit
den DEKRA Laboren!

Erfahren Sie mehr in
unserer
Presseinformation.

Aktuell:
Titanlegierungen und Titanreinheit von medizinischen Instrumenten und Implantaten nach

DIN EN ISO 832

Akkreditiertes Prüflabor

nach DIN EN ISO/IEC 17025.

Ihr Spezialist für Metalle,

Kunststoffe, Elastomere.

k-labor@dekra.com+49 7252 96552-0

Hier herunterladen:

Probenbegleitschein

Wir erweitern unsere
Kompetenzen und
Prüfmöglichkeiten
mit
den DEKRA Laboren!

Erfahren Sie mehr in unserer

Presseinformation.

Aktuell:
Titanlegierungen und Titanreinheit von medizinischen Instrumenten und Implantaten nach DIN EN ISO 832

Akkreditiertes Prüflabor

nach DIN EN ISO/IEC 17025.

Ihr Spezialist für Metalle,

Kunststoffe, Elastomere.

Hier herunterladen:

Medizintechnik. Prüfung von Medizinprodukten.

Innovative Medizinprodukte umfassen viele diverse Bestandteile und Bauteile, die aus unterschiedlichsten Polymeren, Metalllegierungen und zusätzlichen Verbundstoffen bestehen. Diese Materialien bieten unzählige signifikante Vorzüge, wie z. B. kleinere Bauteilgrößen und längere Haltbarkeit. Aber jeder Werkstoff hat ebenfalls ganz besondere chemische und physikalische Merkmale, die sich auf die Gesundheit und der Schutz von Patienten und Patientinnen wie ebenfalls Nutzern und Anwenderinnen auswirken können.

 

Bei der chemischen und physikalischen Charakterisierung werden diese Werkstoffe identifiziert oder direkt an den Bauteilen erprobt. Die Prüfung wird vonseiten verschiedenster Techniken und Methoden durchgeführt, wie z. B. der Mikroskopie, der Spektrometrie und zahlreichen mechanischen Prüfungen. Die Umweltsimulation bietet die Möglichkeit die Lebensdauer eines Medizinproduktes zu erproben oder Aussagen über die Funktionalität in extremen Umgebungsbedingungen zu treffen. Diese und zusätzliche Methoden können detaillierte

Informationen über die chemische Zusammensetzung eines Werkstoffs und die Einsatzfähigkeit des medizinischen Produktes geben.

  • Titanlegierungen und Titanreinheit von medizinischen Implantaten nach DIN EN ISO 5832
  • Bestimmung der chemischen Zusammensetzung nach Normenreihe ISO 10993 für ausgewählte Materialien
  • Schadensanalysen nach VDI Richtlinie 3822
  • Technische Sauberkeit nach VDA 19 / ISO 16232
  • LABS Prüfung / VDMA 24364
  • Partikel in Hydraulikflüssigkeiten nach ISO 4406 / ISO 4407
  • Prüfung der Medienbeständigkeit und Verhalten gegenüber Abrieb
  • Überprüfung der Korrosionsbeständigkeit
  • Überprüfung der Beständigkeit gegenüber Umwelteinflüsse (UV) nach DIN EN ISO 4892 / DIN 75220
  • Mechanische Bauteilprüfungen
  • Überprüfung der Werkstoffeigenschaften und technischen Lieferbedingungen
  • Materialprüfung von medizinischen Instrumenten und Krankenhausausstattung
  • Schadstoffprüfung und Emissionsverhalten von Kunststoffen (PAK, Schwermetalle, Weichmacher)
  • Überprüfung der chemikalienrechtlicher Anforderungen in der EU wie RoHS, REACH, POP