Oberflächenprüfung.

Sie möchten beispielsweise die Oberflächenrauheit eines Bauteils messen?
Wir führen eine Oberflächenprüfung durch sowohl zur Charakterisierung von Oberflächen und deren Eigenschaften als auch zur Überprüfung der Oberflächenbeschichtung auf deren Schutzfunktion (beispielsweise Korrosionsschutz, UV/Licht-Schutz, mechanische Beanspruchung, Medienbeständigkeit, Schichtdicke).

Wir überprüfen die Oberflächenbeständigkeit und ermitteln Oberflächenfehler.

Werden Bauteile im Fertigungsprozess weiter verarbeitet, führen Defekte im Material nicht nur zu optischen Beeinträchtigungen sondern auch zu Beeinträchtigungen der späteren Funktion (funktionskritische Defekte).  Gerade bei hochglänzenden, polierten oder lackierten Oberflächen wirken kleine optische Fehler sehr störend, was zu Beanstandungen von gesamten Baugruppen und damit verbunden zu hohen Ausschusskosten führen kann.
Zur Charakterisierung von Oberflächen, deren Beschichtungen und Eigenschaften, zur Ermittlung von Oberflächenfehlern und der Oberflächenbeständigkeit bieten wir eine breites Spektrum an Prüfmethoden an:

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Oberflächenrauheit nach DIN EN ISO 4288
  • Schichtdickenmessung im Querschliff / Aufbau, Zusammensetzung
  • Gitterschnittprüfung zur Bestimmung der Haftfestigkeit gemäß DIN EN ISO 2409
  • Farbmessung / Glanzmessung (Mehrwinkelglanzmessung)
  • Mikroskopische Untersuchung der Oberflächenbeschaffenheit am Rasterelektronenmikroskop
  • Chemikalienbeständigkeitstest an Oberflächen (Tropfentest, saugfähiges Medium)
  • Beschichtungsstoffe – Bestimmung der Beständigkeit gegen Flüssigkeiten nach DIN EN ISO 2812
  • Prüfung von metallischen und anderen anorganischen Überzügen nach DIN EN ISO 27830:2016-04
  • Haftfestigkeit durch Kreuzschnitt gemäß TL 226
  • Haftfestigkeit von Klebstoffen und Beschichtungen
  • Bestimmung der Lackhärte mittels Erichsen-Härteprüfstab Typ 318
  • Steinschlagfestigkeit von Beschichtungen nach DIN EN ISO 20567
  • Härtebestimmung von Beschichtungen nach ISO 15184
  • Beständigkeit gegen Druckwasserstrahl nach ISO 16925
  • Kratzfestigkeit / Kratzbeständigkeit mit Erichsen Prüfstab Typ 318
  • Oberflächenspannung mit Testtinten nach ISO 8296
  • Abriebtest gemäß DBL 5306 4.1 und TL226
  • Abriebtest mit Erichsen Abriebprüfgerät Typ 317
  • Abriebtest mit Prüfgerät “Taber Linear Abraser”, entspricht DIN EN ISO 105-X12
  • Klebrigkeit gemäß PV1306
  • Ermittlung der Auflagenmasse von Zink gemäß DIN EN 10346
  • Beurteilung der Farbänderung mittels Graumaßstab gemäß DIN EN 20105
  • Cremebeständigkeit gemäß VW 3964
  • Optische Vermessung am Mikroskop
  • Prüfungen zur Ermittlung der Korrosionsbeständigkeit siehe Bereich „Umweltsimulation“